Rückführungen

Eine Rückführung ist eine mentale Reise in die Vergangenheit. Diese Anwendung führt Dich in deine früheren Leben zurück. Ebenso kann auch in die Zeit zwischen den Leben gereist werden.

Eine Rückführung kann unter anderem Aufschluss darüber geben, warum wir bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legen, warum wir bestimmte Vorlieben oder Abneigungen haben oder auch warum wir zu manchen Menschen sofort einen ganz besonderen Draht haben.

Die Gründe für unsere Probleme und die Verhinderer unserer Ziele können ursächlich identifiziert und aufgelöst werden.

Damit gehört die Rückführung in den Bereich der analytischen und ursachenorientierten Hypnose.

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ (George Santayana)

In einer Rückführung kann man die Lernziele erfahren, die das eigene Höhere Selbst für die Seele in diesem Leben (dieser „Inkarnation“) vorgesehen hat, kann erkennen, welche Menschen man bereits aus früheren Leben kennt und welche Beziehung man zu ihnen hatte, und man kann verstehen lernen, wie Karma – die Verstrickungen, Altlasten und Schulden früherer Leben – aufzulösen und zu begleichen sind.

Eine Rückführung kann theoretisch aus Neugier und Interesse gemacht werden. Selbst wer nicht an Reinkarnation (Wiedergeburt) glaubt, wird von seinem Unterbewusstsein die Frage beantwortet bekommen, wer man in früheren Leben war.

Allerdings ist eine Rückführung grundsätzlich eher als eine heilsame Methode der Ganzwerdung, der Bewusstseinserweiterung und der ursächlichen Problemlösung und damit als eine mächtige, ernstzunehmende und wertvolle Methode der Erkenntnisgewinnung zu verstehen.

Weitere Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit Rückführungen:

Werden mit Hilfe dieser Methode Krankheiten und tiefer gehende psychologische Störungen behandelt, so spricht man von Reinkarnationstherapie oder auch Rückführungstherapie.

Findet eine Rückführung lediglich in die Kindheit in diesem Leben statt, spricht man von Regression.